Unser Vereinslied

Wie bekannt, wird in jedem Verein – so auch in der Schützengesellschaft Brockhausen – bei Zusammenkünften miteinander gesungen. Dabei möchte ein jeder singen wie es ihm in den Sinn kommt – und was man am besten kann. Hier nun machten sich die beiden Schützenbrüder Rolf Eikenhorst und Hartmut Wessel Gedanken und dachten, es muss doch möglich sein, für die Brockhauser Schützen ein Vereinslied zu texten. Beide setzten sich zusammen und was dabei herauskam, dass steht nun hier geschrieben:

Damals, vor gar nicht so langer Zeit,
da fanden sich Brockhauser Bürger bereit.
Sie wollten in Freundschaft zusammen sein
und gründeten darum den Schützenverein.

Refr.: Ja, die Brockhauser Schützen, im Wittlager Land, sind für stets gute Schützen und Frohsinn bekannt.

Von Damals bis Heute gab es Jahr für Jahr,
ein Schützenfest und auch ein Königspaar.
Gesellschaft und Sportgeist schreibt man bei uns groß,
so ist bei uns Schützen auch immer was los.

Und sind wir zusammen, bei Körnchen und Bier,
dann wird auch gesungen, genau wie jetzt hier,
doch eines, ihr Schützen, gehört stets dazu,
ein kräftiges „Hussa“ und ein „Horrido“.

Wo auch geschossen wird, ist doch egal,
die Brockhauser Schützen hol’n stets den Pokal.
Sie haben schon so viele Siege erreicht,
dass Clubraum schon fast einem Schmuckladen gleicht.

Darum ihr Leute hört die Moral:
ob Männchen, ob Weibchen, dass ist doch egal,
ihr seid uns willkommen, ob groß oder klein,
bei uns hier im Brockhauser Schützenverein